new beginnings? d'oh!

Immer mehr verstehe ich, warum Paare außerhalb meines Glaubens erst einmal zusammen ziehen, bevor sie sich dann entscheiden zu heiraten - oder auch nicht!

Frage mich ab und an, wer zum Geier der Typ ist, der da in unserem Haus wohnt. Er ähnelt nur ab und an und an guten Tagen dem Mann, der er war, als wir uns noch in der Dating-Phase befanden... Doch die meiste Zeit erkenne ich ihn kaum und bin eher verstört und irritiert. 

Was mich aber am meisten nervt ist die Tatsache, dass ich mich schon wieder total verändert habe und erschrocken bin, was für ein kleines Weibchen ich geworden bin. Schleiche nur noch auf Zehenspitzen durch das Haus um ihm ja keinen Grund des Anstosses zu geben oder ihn aufzubringen.Versuche alles richtig und ihm zum Gefallen zu tun und den Kindern jeden möglichen Ärger zu ersparen, in dem ich ihnen Tipps gebe, was sie besser nur machen sollen, wenn mein Mann halt nicht da ist..., und wie sie sich verhalten sollten, wenn er dann nach Hause kommt! 

Erinnert mich irgendwie stark an meine Kindheit!

Besonders meine kleine Maus tut mir leid. Er lässt aber auch kein gutes Haar an ihr und wenn sie jetzt schreibt "Habe ich doch gewusst - aber hast Du auf mich gehört!?", kann ich noch nicht einmal was zu meiner Verteidigung sagen. Ich bin nur so froh, dass sie zum Sommer zu ihrem Vater zieht, denn dann ist sie aus der Schussrichtung. So weiß ich, dass es ihr auf alle Fälle gut geht. Es fällt mir schwer, sie gehen zu lassen, aber hier bekommt sie kein Bein auf die Erde und da ich arbeiten muss, kann ich leider auch nicht immer da sein und sie in den Schutz nehmen, wenn er mal wieder seine drolligen Minuten bekommt und auf ihr rumhackt!

Wobei er das noch nicht einmal direkt macht! Er sitzt dann auf der Couch und gibt so Sachen von sich wie "Einige von uns sind ja der Meinung, sie müssten hier nichts tun!", und wenn ich ihm sage, dass er dann doch diese Leutchen direkt ansprechen sollte, kommen nur Bemerkungen wie "Auf die Diskussion lasse ich mich doch nicht ein, dass ist mir viel zu blöd!"...

Ich ärgere mich darüber, dass ich so dämlich war, meinen Verstand auszuschalten, aber am meisten tut es mir leid, dass ich das doch recht flauschige Leben von mir und meiner Tochter zerstört habe für nichts und wieder nichts! Es tut mir leid, Maus! Ich hoffe, irgendwann kannst Du es deiner Mom nachsehen! HDGDL! emotion

22.5.10 14:45

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


esmee / Website (22.5.10 15:18)
Liebe Claudia
Es macht mich ganz traurig Dich so schreiben zu sehen. Manches mal denke ich so bei mir, mache es doch einfach rückgängig. Wenn man sich einen Irrtum eingestehen muss, sollte man auch dazu stehen. Ich weis, es ist leichter geschrieben als umgesetzt, aber willst Du Dir und Deiner Tochter den Rest des Lebens wirklich mit Duckmäuserei und als Prellbock verbringen? Ich denke Du solltest schnellstens eine Eheberatung in Anspruch nehmen. Es ist nicht gut, wenn eine Beziehung, egal welchen Rechtsstatus sie hat, nicht auf Augenhöhe beider Partner geführt wird.

Es ist schön mal wieder etwas von Dir zu lesen, auch wenn es nur ein so trauriges Kapitel ist.

LG und trotzdemschöne Pfingsten
LG esmee


Claudia / Website (22.5.10 15:25)
Hi Esmee! Vielen Dank für deinen Kommentar!

Nein, natürlich will ich nicht wie ein Duckmäuschen leben - aber Du weißt ja selber, so etwas zu ändern braucht Vorbereitung! Ich bin nur unheimlich froh, dass meine Maus jetzt eine Alternative hat, dass sie erst einmal zur Ruhe kommen und ihr eigenes Leben aufnehmen kann. Denn der Stress hier setzt ihr doch ganz schön zu.
Und bei mir, naja, ich werde meinen Teil tun und nichts unversucht lassen - so dass ich dann sollte es zum Ende kommen wenigstens sagen kann, ich habe alles versucht!

Außerdem sagte meine Mutter einst so schön: gehe nicht, wenn du dir nicht ganz sicher bist, nicht zurückgehen zu müssen!


Kruemel (25.5.10 11:56)
Hey,

schade so etwas trauriges zu lesen. Dein erster Satz erinnert mich an einen Auspruch meiner männlichen Hälfte: "Bevor wir heiraten, ziehen wir erstmal zusammen, ich will ja nicht die Katze im Sack kaufen!" Mich hat der Ausspruch damals zwar ziemlich getroffen, aber er hat ja irgendwoe Recht. mittlerweile wohnen wir 9 Monate zusammen, unser Kleiner Sonnenschein ist ein nicht geplantes Einzugsgeschenk und es läuft alles.

Ich würde auch nichts unversucht lassen, aber ändern muss sich etwas. Gut, das deine Maus erstmal bei ihrem Dad zur Ruhe kommen kann. Doof, das es erst soweit kommen muss, aber besser als nichts.

Ich wünsche dir von Herzen, das es eine Lösung gibt, mit der du leben kannst, das du den richtigen Weg findest und auch zur Ruhe kommen kannst.

Fühl dich ganz doll gedrückt.

Lg
Dani


esmee / Website (28.5.10 08:37)
Hey Claudia

Ichhoffe sehr, dass ihr für alle Beteiligten eine gute Lösung findet. Das Lebenist zu kurz um es mit Beziehungsstress zu vergeuden. Ich drück die Daumen.
LG esmee

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung