ein frohes neues jahr!?

Nun haben wir also 2008 - lang erwartet, hoch gelobt, voller Erwartungen und Hoffnungen und sowas von kalt!  Ich friere mir hier im wahrsten Sinne das Wortes noch den Hintern ab, also ohne Wolldecke auf dem Deckbett wäre ich bestimmt schon den Kältetod gestorben...

Silvester war recht flauschig. Meine Tochter hatte eine Freundin vom 28.12. bis zum 2.1. bei uns und am 31.12. waren wir bis 22:30 in einer Karaoke-Bar, haben danach Zuhause lecker Mini-Würstchen mit Pommes gefuttert, um Mitternacht mit Ginger Ale angestoßen und dann sind die Mädels vor die Tür gegangen und haben 1 1/2 Stunden lang eine Tüte Böller verballert..., während ich hier oben in relativ Warmen saß! Danch haben wir noch Blei gegossen und interessanter Weise habe ich eine form gehabt, die nicht auf dem Zettel stand, undefinierbare Zukunft also - mit anderen Worten ich allein bin also der Schmied meiner Zukunft, sie ist noch nicht geschrieben und alles kann passieren!  

Habe völlig vergessen, irgend wem noch eine "Frohes Neujahr"-SMS zu schicken, denn als ich es nach Mitternacht machen wollte, waren alle Netze dicht und kein mailen möglich - und eben fällt mir ein, dass ich es danach auch nicht mehr wieder versucht habe - oooopsy!  Nicht gut, nicht mal meine Mutti hat eine SMS bekommen...

Am 1. Januar hatte ich dann auf einmal das dringende Bedürfnis, irgend etwas zu verändern, umzubauen oder umzuräumen - aber das ging leider nicht, denn die Mädels hatten ja mein Wohnzimmer in Beschlag genommen! Also habe ich stattdessen einfach nur drei Maschinen Wäsche angeschmissen, selbige aufgehängt und den Mädels und mir Essen gekocht - war nur leider nicht halb so befriedigend, als hätte ich umbauen können!  

Tja, 2007 ist dann also entgültig vorbei, schätze ich mal. Im Rückblick kann ich sagen, es war ein echt schönes Jahr. Ich habe meine Ausbildung beendet, nicht allzu weit später einen Job gefunden, fühle mich in meiner Wohnung Zuhause, habe mit den Schlaftabletten aufgehört, meine Tochter hat ihr neues Zimmer und einen neuen Computer bekommen (den zu Weihnachten und seit dem habe ich sie auch kaum gesehen, denn sie bekam auch noch SIMS dazu!), liebe meinen Job und so langsam komme ich auch damit klar, dass ich "allein" bin - es ist nicht mehr ganz so bedrohlich und traurig für mich!

Letztes Jahr hatte ich ja keine Vorsätze gefasst und für dieses Jahr sind es auch mehr Ziele, an denen sich relativ leicht arbeiten lässt und die sich gut erreichen lassen:

  1. etwas über einen Bereich lernen, über den ich bislang noch nicht soviel wusste - in diesem Fall über die Geschichte der Boston in den USA, denn da wollen meine Tochter und ich eventuell Weihnachten verbringen und diese Stadt ist sehr geschichtsträchtig und lädt geradezu dazu ein, lange Erkundungsspaziergänge zu machen und dafür will ich mich vorbereiten
  2. mich in einem Bereich fortbilden oder etwas Neues anfangen - das wird der Kurs an der Jugendmusikschule sein, der das ganze Jahr dauert und mich in beruflicher als auch in musikalischer Hinsicht sehr viel weiter bringen wird
  3. eine bessere Freundin sein und mehr Schoki-Päckchen schicken
  4. den Job bis nach Februar behalten, denn dann bekomme ich einen Festvertrag

Nicht viel, ich weiß, aber an allem anderen arbeite ich sowieso und mich zu verlieben ist schwer als Vorsatz zu fassen, denn die Liebe kommt ja meist dann, wenn man eh nicht drauf vorbereitet ist oder damit rechnet! In dem Bereich gucke ich also mal, was der Kosmos so zu bieten hat, wenn er überhaupt jemanden in meine Richtung schicken möchte...

Ich habe nicht mehr auf meiner Liste, dass ich es musikalisch zu etwas bringen will, denn erstaunlicher Weise ist das irgendwie nicht mehr meine Priorität! Mir langt es mit den Kindern Musik zu machen, solange ich nur eben Musik machen kann. Außerdem findet das in wesentlich angenehmeren und rauchfreien Umgebungen statt! Ein eindeutiges Plus!  Und dann singe ich ja auch immer noch in der Kirche und schreibe dafür Theaterstücke, etc, bin also nicht gänzlich aus dem Rampenlicht verschwunden, nur sind da eben weniger Scheinwerfer und andere glänzen mindestens genauso wie ich, wenn nicht sogar nocht mehr, weil ich eben im Hintergrund stehe und eher die Fäden in der Hand halte - was übrigends sehr, sehr viel Spaß macht!

Bin mal gespannt, was dieses Jahr so bringen wird. Ist schon nett, so ein neues, gänzlich  unbeschriebenes 2008 vor sich zu haben - ich kann beinahe alles reinpacken, wonach mir der Sinn steht! Also, euch auch ein schönes, spannendes 2008 und danke, wenn ihr mir in 2007 als eifrige Leser die Treue gehalten habt!


3.1.08 21:37

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


esmee / Website (3.1.08 21:48)
Auch dir und deiner Tochter ein schönes Neues. Ja, 2007 ist nun endgültig vorbei. Sei aber gewiss, das Jahr 2008 wird genauso interessant und aufregend, wie das Vergangene. Ich wünsche dir viel Glück bei deinen Vorhaben und ein tolles Jahr 2008.
LG esmee


Claudia / Website (3.1.08 22:41)
So viel Tatendrang für's neue Jahr....Respekt! Wünsche gutes Gelingen, alles Gute und viele glückliche Momente 2008
LG Claudia

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung