dear mister president

Neulich beim Sender meines Vertrauens: Pink's "Dear Mister President" lief im Radio und als das Lied zu Ende war, meinte die Moderatorin nur, dass sie dieses Lied ja total nervig fände und als ob der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, einer der mächtigsten Männer der Erde sich Zeit nehmen würde für einen Spaziergang mit Pink!

Nach dieser Bemerkung dachte ich nur bei mir "Maren, Maren, Maren..., du hast echt nicht begriffen, worum es in diesem Lied geht!!!"...

Klar ist sich auch jemand wie Pink bewusst, dass der Präsident der USA nicht einfach mal eben mit ihr einen Spaziergang machen wird, doch darum geht es nicht wirklich. Hier wird durch ein Lied versucht klar zu machen, wie es in seinem Land aussieht und was die Entscheidungen, die er Aufgrund seines Amtes trifft für Auswirkungen auf sein "Volk" und den Rest der Welt haben. Denn ab und an hat man schon das Gefühl, dass ihm das nicht wirklich bewusst ist - oder dass er gar nicht darüber nachdenken möchte - denn vier Jahre Amtszeit sind halt kurz und man will ja eine Menge schaffen, sich ein politisches Denkmal setzen!

Vielleicht geht es aber auch um die Verantwortung, die jemand wie Präsident Bush hat, wenn er auf so einem Amt sitzt. Menschen haben ihn gewählt, weil sie etwas von ihm erwarten - naja, und wer ihn nicht gewählt hat, wurde auch nicht enttäuscht, denn besser geht es denen eh nicht wirklich durch ihn! Die Menschen wollen in einem der angeblich reichsten Ländern der Welt auch morgen noch zur Arbeit gehen und mit dem Lohn ihre Familie ernähren können, ein Dach über dem Kopf haben und sich keine Sorgen um ihre Sicherheit, ihre Freiheit machen müssen und sein Job ist es dafür zu sorgen, dass das auch so ist!

Doch wenn dann die Entscheidungen der vom Volk gewählten Politikern eher in die Hose gehen als dass sie Verbesserung bewirken, dann muss eben mal jemand wie Pink kommen und auf eher umkonventionelle und vielleicht kommerzielle Art und Weise aufzeigen, dass Not am Mann ist! Wenigstens traut man es sich dort im Land der "unbegrenzten Möglichkeiten"...

Ich warte ja noch auf Lieder von deutschen Künstlern, die mal aufdecken, was Hartz 4 und das neue Elterngeld wirklich erreicht haben und ihren Senf zum Mindestlohn unters Volk streuen..., auch ein Lied über die vielen Obdachlosen, Langzeitarbeitslosen (mit echt guten Qualifikationen!!!)  und armen Kinder wäre angebracht, aber ich glaube mal, da werde ich lange warten können!

Mich stört es nicht, wenn in einem Lied der Big Boss eines Landes dazu eingeladen wird, doch mal eine Runde durch eben dieses Land zu drehen um zu sehen, was er da so anrichtet und wo wirklich Verbesserungen nötig sind..., und wenn es nur dazu beiträgt, dass der Hörer sich bewusst wird, das eben nicht alles Gold ist, was den Namen USA trägt! Es regt definitiv zum Nachdenken an, und das ist immer eine gute Idee!

Warum zum Geier sich z.B. die USA weigern, endlich das Klima-Abkommen zu unterzeichnen, args, das macht mich echt sowas von sauer!!! Aber gut, das wäre ein andere Beitrag!

29.12.07 15:10

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


exzeitinsulanerin / Website (30.12.07 11:00)
Hallöchen,

ich schalte diesen Sender aufgrund eben solcher Daneben-Sprüche auch nicht mehr an-die Oberfläche kommt immer mehr zum Vorschein.
Schon allein für diesen Spruch frage ich mich echt, wie frustriert ein Moderator sein muss, um so etwas öffentlich von sich zu geben...
Vielleicht schaffen es ja Rosenstolz oder so, es Pink nachzutun- der Bedarf wäre auf jedem Fall da!

Obwohl... spieltest Du nicht Gitarre und singst ? ;-)


Cool Mom Claudia (30.12.07 14:06)
Stimmt! Aber meine letzten Eigenkompositionen habe ich geschrieben, nachdem mein Ex auszog..., seit dem hat mich die Muse zumindest was Lieder betrifft nicht mehr geknutscht!


die Emma / Website (31.12.07 13:31)
Klasse!
Natürlich wird Bush nicht mit Pink spazierengehen, aber das Lied kennt er bestimmt!
Nicht unerheblich ist die Wirkung, die ein solches Lied in der breiten Öffentlichkeit bringt. Pink wird vielleicht nicht von allen gemocht, aber doch von vielen (zumindest) gehört.
Das erinnert mich an M. Jacksons "earth song". Der wagte auch mit seinen Liedern auf unangenehme Situationen zu reagieren...leider wurde er "mundtot" gemacht von seiten seiner Plattenfirma. Wenn Pink es mit ihrem nächsten Album nicht nach oben schafft, wundere ich mich nicht...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung