zurück

Es ist schon schön, wieder im eigenen Bett zu schlafen - in meinem Zimmer schnarcht nämlich keiner!  Habe die Woche in Frankfurt in einem 10-Bett-Zimmer der Tempelherberge mit lauter Frauen verbracht, was auch kein Problem ist - haben fast schon Sommercamp-Stimmung gehabt, aber an das Schnarchen anderer kann ich mich immer nur schwer gewöhnen...

Ich hatte eine wirklich schöne und aufbauende Zeit und bin froh, an diesem Punkt in meinem Leben gefahren zu sein. Auch wenn meine Mutter es mir gewünscht hat, habe ich keine neue Liebe dort gefunden - aber dafür meine Begeisterung für die französische Sprache wieder entdeckt!

Neben unserem Pfahl Hamburg waren nämlich auch Mitglieder aus dem Pfahl Paris Ost da und dementsprechend fand vieles in Französisch statt und wurde auch in den Aufenthaltsräumen Französisch gesprochen. Ich war überrascht, wie viel ich noch verstanden habe und wie mir nach und nach die einst gelernten Worte wieder in den Sinn kamen und ich mich einigermaßen ausdrückenund verständlich machen konnte..., ich denke, ein Auffrischungskurs wäre keine schlechte Idee!

Auch wenn ich mir ein bischen direktere Führung und Inspiration für mein Leben erhofft habe, kann ich sagen, dass ich wesentlich entspannter ob meiner Situation vom Tempel weggefahren bin.

Am Montag habe ich ja mein Gespräch bei der Vereinigung der Hamburger Kindertagesstätten und auch wenn ich wirklich gerne einen Job haben möchte, weiß ich doch, dass es nicht schlimm ist, wenn sie mich dort nicht nehmen. Ich mache mich nicht verrückt mit dem "Was wenn..." und lasse es auf mich zukommen. Gute Referenzen und Zeugnisse habe ich und die kann mir keiner nehmen und im Zweifelsfall stelle ich mich mal bei einer Zeitarbeitsfirma vor, die suchen auch im pädagogischen Fachbereich Personal.

Es hat mich gefreut im Tempel Mitglieder zu sehen, die ich lange Zeit nicht mehr sah. Ist immer wieder schön zu sehen, dass auch sie noch eifrig und treu bei der Stange bleiben...

Ich habe festgestllt, dass ich mal wieder viel zu viel eingepackt hatte - etwas ungünstig, wenn man alles zum Zug, auf die Gepäckablage, zur Bahn und dann zum Tempel bewegen muss! Aber für das nächste Mal bin ich weiser und werde meinen Koffer nicht mehr so voll laden!

Habe gestern gleich schon die ersten 2 Maschinen Wäsche gewaschen und aufgehängt und so gegen Mittwoch wird dann wohl alles weggewaschen sein - meine Tochter hat ja auch noch mal 2 Ladungen Schmutzwäsche vom Sommerlager mitgebracht!  

Schön, sie wieder Zuhause zu haben. Als sie gestern ankam, roch sie so richtig nach Lagerfeuer und regenasser Erde und war sowas von müde.Tja, auf solchen Veranstaltungen gibt es eben immer recht wenig Schlaf. Wie gut, dass sie noch drei Tage Ferien hat, das sollte zum Ausschlafen und Kräftetanken genügen...

19.8.07 10:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung